Veranstaltungen im SS 2013

Veranstaltungen aus früheren Semestern finden Sie hier.
Das Online Vorlesungsverzeichnis der Germanistik finden Sie hier.
Informationen zum Einloggen in die Semesterapparate finden Sie hier.

Epochenvorlesung: Jahrhundertwende um 1900
Do 16-18 Uhr in R11 T06 C75
Seminar: Literarische Experimente
Do 12-14 Uhr in R12 S03 H20
Seminar: Gegenwartsliteratur - Lesen und Urteilen
Di 16-18 Uhr in R12 T03 F87
Exkursion zum Bachmannpreis
2. Juli bis 8. Juli 2013
Literaturwissenschaftliches Kolloquium
zusammen mit Rolf Parr, Johannes F. Lehmann, Clemens Kammler
Mi 18-20 in R12 S03 H20 (Termine siehe in der Rubrik Termine)
Gespräch über neue Bücher
zusammen mit Dr. Patrick Eiden-Offe und einem Gast
Zentralbibliothek des Stadtbibliothek Essen (Mi 20.00 Uhr, Termine siehe in der Rubrik Termine)

Alle Veranstaltungen beginnen - wenn nicht anders ausgezeichnet - in der ersten Semesterwoche. 

Bitte orientieren Sie sich auch über das kommentierte Vorlesungsverzeichnis der Fakultät für Geisteswissenschaften, Institrut für Germanistik der Universität Duisburg-Essen mit allen Veranstaltungen und Kommentaren. Dort finden Sie auch weiterführende Hinweise zum Studium.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen von Frau Prof. Dr. Renner Henke finden Sie unter: http://www.uni-due.de/zim/services/suchdienste/mitarbeiter.php?tab=Lehre&id=11204.


Epochenvorlesung: Jahrhundertwende um 1900

Do 16-18 in R11 T06 C75

Beginn: 11.04.2013

„The Age of Insight“ hat der amerikanische Gehirnforscher Eric Kandel die Epoche zwischen 1880 und 1914 bezeichnet. Es ist die Zeit, in der Philosophie, Soziologie, Psychologie, Medizin, Naturwissenschaft ein intensives Gespräch mit den Künsten aufnehmen – und vice versa. Die Frage nach dem materiellen Substrat des Bewusstseins drängt von sich aus zur Vernetzung, weil es Kunst und Wissenschaft, Dichtung und Journalistik, technische Apparate, Bilder und Worte intensiv miteinander in Beziehung setzt. Genau diese Vernetzung um das paradoxe Thema herum – wie kann ein nicht-darstellbares Innen sich außen zeigen – will die Vorlesung anhand von exemplarischen Textanalysen vornehmlich aus der deutschsprachigen Literatur aufzeigen. Im Zentrum stehen Texte von Arno Holz, Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal, Rainer Maria Rilke, Franz Kafka. Ein Zeit- und Themenplan wird zu Beginn des Semesters verteilt. Der bereitgestellte Seminarapparat kann auch zur Examensvorbereitung genutzt werden.

Zur Einführung in die Epoche und zur Anschaffung empfehle ich Naturalismus, Fin de siècle, Expressionismus. Hg. von York-Gothart Mix (Hansers Sozialgeschichte der Literatur. Bd. 7). München 2000..

Weitere Informationen und Anmeldung im LSF.

Zurück zur Übersicht



Seminar: Literarische Experimente

Do 12-14 in R12 S03 H20

Beginn: 11.04.2013

Irgendwie ist bedeutende Literatur immer experimentell, weil sie auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten ist oder aber bewährte so umschreibt, so dass sie neue Einsichten produziert. Lateinisch „experiri“ heißt denn auch „versuchen“. Sie riskiert dabei nicht immer Kopf und Kragen, aber zumeist den Verlust geneigter Leserinnen und Lesern, die da nicht mehr mitmachen. Wir wollen uns auf solche Sprachspiele einlassen und uns dabei vornehmlich an Texten zwischen Naturalismus und etwa der Mitte des 20.Jahrhunderts abarbeiten, wobei alle literarischen Gattungen zu Worte kommen. Unsere Autoren könnten beispielsweise sein Arno Holz, Arthur Schnitzler, Kafka, Brecht, Aichinger und Eich, Handke…

Wer Lust hat, sich an genauer Lektürearbeit und dem Einüben in ein close reading zu beteiligen oder auch gerne linguistisch arbeitet, ist herzlich willkommen.

Als Einführung in das Thema empfehle ich Jutta Kolkenbrock-Netz: Fabrikation, Experiment, Schöpfung. Heidelberg 1981, und Moritz Baßler: Die Entdeckung der Textur. Tübingen 1994.

Scheinvoraussetzungen wie üblich.

Weitere Informationen und Anmeldung im LSF.

Zurück zur Übersicht



Seminar: Gegenwartsliteratur - Lesen und Urteilen

Di 16-18 in R12 T03 F87

Beginn: 09.04.2013

Das Seminar wendet sich an Studierende, die ein besonderes Interesse an Gegenwartsliteratur haben. Erwartet wird auch die Teilnahme am „Gespräch über Bücher“ (s. homepage renner-henke) in der Stadtbibliothek am 17.4., 22.5. und 19.6.; 20.00-21.30 Uhr, zum Thema „Schulgeschichten“).

Im Wesentlichen wird es darum gehen, anhand ausgewählter Siegerpreistexte der letzten 20 Jahre, aber auch einzelner anderer (s. „Gespräch über Bücher“), etwas vom literarischen Schreiben in unserer Gegenwart zu verstehen. In diesem Semester liegt dabei ein Schwerpunkt auf dem Thema ‚Jugend‘ und ‚Schule/Unterricht‘.

Für die TeilnehmerInnen an der Exkursion zum Bachmannpreis nach Klagenfurt ist das Seminar verpflichtend. Ein Semesterapparat wird bereitgestellt.

Scheinvoraussetzungen wie üblich.

Weitere Informationen und Anmeldung im LSF .

Zurück zur Übersicht



Exkursion zum Bachmannpreis

2. Juli bis 8. Juli 2013

Beginn: 02.07.2013

Der Bachmannpreis ist neben dem Büchnerpreis der wichtigste Literaturpreis für deutschsprachige Literatur. Wir werden auch dieses Jahr, als einzige akkreditierte Studierendengruppe, wieder aktiv und live die Lesungen und Urteilsfindung im ORF-Landesstudio in Klagenfurt verfolgen (genauere Infos s. homepage www. renner-henke). Zwölf engagierte fortgeschrittene und in die Gegenwartsliteratur eingelesene Studierende, die Lust haben, sich mit einem oder mehreren kleinen Artikeln journalistisch zu versuchen, die kooperativ sind und Eigeninitiative haben, bekommen hier die einmalige Chance, den Literaturbetrieb hautnah mitzuerleben. Die Teilnahme am Seminar von Frau Renner-Henke zur "Gegenwartsliteratur" ist verpflichtend.

Scheine können für das Seminar und auch für die Exkursion erworben werden.

Die Exkursionskosten sind vergleichsweise niedrig, weil die Unterkunft im Jugendgästehaus, geradezu ideal zwischen ORF- Studio und Wörthersee gelegen, vom Fach Germanistik übernommen wird. Anmeldung nur persönlich in der Sprechstunde von Frau Prof. Renner-Henke AB SOFORT bis spätestens 23. April 2013. Eine Anzahlung von 30,- Euro (wird rückerstattet) muss zur Anmeldung mitgebracht werden.

Weitere Informationen und Anmeldung im LSF.

Zurück zur Übersicht



Literaturwissenschaftliches Kolloquium

(zusammen mit Rolf Parr, Johannes F. Lehmann, Clemens Kammler)
Mi 18-20 (Termine) in R12 S03 H20

In IIn dieser Veranstaltung haben fortgeschrittene Studierende und Lehrende selbst die Gelegenheit, aktuelle Forschungsbeiträge (auch aus den Nachbarphilologien), aber auch Positionen von Literaturwissenschaftler/innen, die in der Praxis tätig sind, kennenzulernen. Zugleich erleben die Studierenden die wissenschaftliche Praxis einer Forschungskiskussion, da sich an die in der Regel 45-60-minütigen Vorträge eine kritische Diskussion anschließt.

Termine im Sommersemester werden in Kürze Bekannt gegeben:

Weitere Informationen über die Aushänge am Schwarzen Brett und die homepage von Prof. Dr. Renner-Henke unter 'Termine'.

Weitere Informationen und Anmeldung im LSF.

Zurück zur Übersicht



Gespräch über neue Bücher

(zusammen mit Dr. Patrick Eiden-Offe und einem Gast)
Mi 20.00 Uhr in der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Essen, im Gildehof, Hollestr. 3

Zwei Essener Literaturwissenschaftler/-innen laden ein zum Austausch über Leseerfahrungen. Einmal im Monat wird ein neu erschienenes Buch vorgestellt und gemeinsam diskutiert. Am Ende dieses kommunikativen Spiels mit öffentlicher Urteilsbildung verstehen alle Beteiligten (hoffentlich) ein bisschen besser, warum ihnen ein Buch gefallen oder nicht gefallen hat. Die Texte werden nach dem Kriterium “relativer” Neuheit ausgewählt.

Das Thema ist in diesem Semester: Schulgeschichten

Die Termine sind: 17.04.2013, 22.05..2013
und 19.06.2013

Nähere Angaben werden durch Plakate und unter Termine bekannt gegeben.

Zurück zur Übersicht