Publikationen

  1. Buchpublikationen
  2. Aufsätze
  3. Herausgeberschaft regelmäßig oder fortgesetzt erscheinender Publikationen
  4. Rezensionen und Besprechungen
  5. Übersetzung
  6. Online-Texte
  7. Buch-Ankündigungen

I. Buchpublikationen

  1. Karl Henckell. Literatur und Sozialrevolutionär. Von Klaus Kunze, Karin Huser und Ursula Renner. Hg. Regular Schenkel und Edi Goetschel. Monsalvat Verlag: Zürich 2017.

  2. Hugo von Hofmannsthal: Sämtliche Werke. Kritische Ausgabe. Veranstaltet vom Freien Deutschen Hochstift. Bd. XXXII Reden und Aufsätze 1 (1891-1901). Hg. von Johannes Barth, Hans-Georg Dewitz, Mathias Mayer, Ursula Renner und Olivia Varwig. S. Fischer-Verlag: Frankfurt a.M. 2015.

  3. Prometheische Kultur. Wo kommen unsere Energien her? (Hg. zusammen mit Claus Leggewie und Peter Risthaus). Fink-Verlag: Paderborn 2013.

  4. Literaturwissenschaft - Einführung in ein Sprachspiel. (Hg. zusammen mit Heinrich Bosse, mehr vom Mitherausgeber hier). 2. überarb. Aufl. Freiburg 2010 (Rombach Grundkurs. 3);
    Inhaltsverzeichnis
    der 2. Auflage.
  5. Arthur Schnitzler: Lieutenant Gustl. Mit einem Kommentar von Ursula Renner unter Mitarbeit von Heinrich Bosse (= Suhrkamp BasisBibliothek, Bd. 33), Suhrkamp: Frankfurt/M. 2007 (2. überarb. Aufl. Berlin 2010; 4. Auflage, 2013). [Im Buchhandel erhältlich für 5,00 €]

  6. Häutung. Lesarten des Marsyas-Mythos. (Hg. zusammmen mit Manfred Schneider). Fink: München 2006. [Rezension aus der Neuen Züricher Zeitung vom 9.09.2006]
  7. Biologie, Psychologie, Poetologie - Verhandlungen zwischen den Wissenschaften. (Hg. zusammen mit Walburga Hülk). Königshausen und Neumann: Würzburg 2005.

  8. Waltraud Gölter: Langage tangage. (Hg. zusammen mit Claudia Liebrand). Rombach-Verlag: Freiburg 2003. [Rezension]

  9. Hofmannsthal: Der Schwierige. Reclam: Stuttgart 2000. (Hg. und Nachwort)

  10. Hofmannsthal: Erzählungen. Reclam: Stuttgart 2000. (Hg. und Nachwort)

  11. "Die Zauberschrift der Bilder". Bildende Kunst in Hofmannsthals Texten. Freiburg 2000 (Reihe Litterae. Bd. 55), 582 S. (zugl. Habilitationsschrift Freiburg 1995); Inhaltsverzeichnis und Einleitung [Rezensionen von Mathias Mayer: Das imaginäre Museum. "Die Zauberschrift der Bilder": Ursula Renners hintergründiges Buch über Hugo von Hofmannsthal und die bildende Kunst. In: Badische Zeitung. Wochenendbeilage, 24.3.2001, S. IV; ders. in: Castrum Peregrini 51, 2002, S. 253-254; Ralf Hertel: Jenseits der Ekphrasis. Ursula Renner untersucht die bildende Kunst in Hofmannsthals Texten. In: Literaturkritik.de, September 2001; Manfred Schneider: Lord Chandos lernt sehen. Durch Bilder erlöst. Hofmannsthals imaginäres und privates Museum. In: FAZ vom 17.4.2002, Nr. 89, S. N3 (Geisteswissenschaften); Ulrike Stamm, in: George-Jahrbuch 4, 2002/2003]

  12. Literaturwissenschaft - Einführung in ein Sprachspiel (Hg. zusammen mit Heinrich Bosse) Freiburg 1999. (Rombach Grundkurs. 3) (2 . überarb. Aufl. Freiburg 2010) [Rezensionen von Mathias Mayer in der FAZ vom 13.10.1999; Geisteswissenschaften; von Ludger Lüdtkehaus in der NZZ 11./12.3.00, S. 68]

  13. Hugo von Hofmannsthal - Julius Meier-Graefe: Briefwechsel. Freiburg 1998 (Rombach Wissenschaften) [Rezensionen in: FAZ, Geisteswissenschaften, 14.5.1997, S. N6, und NZZ vom 12.5.1997, S. 23]

  14. Hugo von Hofmannsthal. Begegnungen mit deutschen Zeitgenossen. Würzburg 1991. (Hg. mit G. Bärbel Schmid) [Rezensionen in: Neue Zürcher Zeitung, 19.9.1­991, und Freiburger Universitätsblätter, Sept. 1991; FAZ vom 3.12.19­91, Literaturbeilage S. 12]

  15. Freiburg. Ein Streifzug durch Geschichte und Gegenwart. Freiburg 1986. (zusammen mit Ingeborg Hecht)

  16. Phantasie und Deutung. Psychologisches Verstehen von Literatur und Film. Frederick Wyatt zum 75. Geburtstag, Würzburg 1986, 364 S. (Hg. zusammen mit Wolfram Mauser und Walter Schönau)

  17. Leopold Andrians "Garten der Erkenntnis". Literarisches Paradigma einer Identitätskrise in Wien um 1900. Frankfurt/Bern 1981. (= Literatur und Psychologie. Bd 3) [Rezensionen in: Germanistik 1985, S. 678, und Modern Austrian Literature 17, 1984, S.117f.]

zurück zur Übersicht


II. Aufsätze

  1. Die Inspiration am Schreibtisch. Hofmannsthals Rodin. In: Rodin Rilke Hofmannsthal. Der Mensch und sein Genius. Für die Nationalgalerie - Staatliche Museen Berlin. Hg. von Maria Obenaus und Ralph Gleis. Berlin 2017, S.37-51. [Rezension der Ausstellung in der FAZ vom 2.12.2017]

  2. Moderne Literatur und historische Maskerade. Karl Henckell um 1893. In: Karl Henckell. Literatur und Sozialrevolutionär. Von Klaus Kunze, Karin Huser und Ursula Renner. Hg. Regular Schenkel und Edi Goetschel. Zürich 2017, S.47-86.

  3. Königliche Picknicks zwischen Improvisation und Inszenierung [zu König Max von Bayern]. In: Picknick-Zeit. Hg. von Charlotte Trümpler und Matthias Wagner K. Ausst.kat. Museum Angewandte Kunst Frankfurt a.M., Köln 2017, S. 98-105.
  4. Das Frühstück im Grünen [zu Édouard Manet]. In: Picknick-Zeit. Hg. von Charlotte Trümpler und Matthias Wagner K. Ausst.kat. Museum Angewandte Kunst Frankfurt a.M., Köln 2017, S.262-269.

  5. Hausbesuche. Hermann Menkes bei Wiener Künstlern und Sängerinnen. In: Hofmannsthal-Jahrbuch zur europäischen Moderne 24, 2016, S. 9-132.  Rez. von Johan Schloemann: "Endlich einmal Stil...": Homestory beim Dichter. In Süddeutsche Zeitung 2.2.2017, siehe auch hier.

  6. Hofmannsthal-Handbuch. Hg. von Mathias Mayer und Julian Werlitz. Stuttgart 2016, darin die Artikel:
    -
    Kunst: Symbolismus, Sezession, Jugendstil, S. 22-24.
    - Kunst und Kunstwerke, S. 121-124.
    - "Amgiad und Assad" (Fragment 1957), S. 293f.
    - Essays zur Bildenden Kunst, S. 357-359.

  7. "Den einsamen Leser gibt es nicht". In: FAZ 23.3.2016, S. N4 (zusammen mit Heinrich Bosse).

  8. Schreiben Lernen Sehen. In: Schreibszenen. Kulturpraxis - Poetologie - Theatralität. Hg. von Christine Lubkoll und Claudia Öhlschläger. Freiburg i. Br./Berlin/Wien 2015, S. 89-114 (zusammen mit Heinrich Bosse).

    Leicht verändert wieder in: Schreibkunst und Buchmacherei. Zur Materialität des Schreibens und Publizierens um 1800. Hg. von Cornelia Ortlieb und Tobias Fuchs. Hannover 2017, S. 23-46.

  9. Die Inszenierung von Verwandlung. Hugo von Hofmannsthal und Alfred Roller. In: "Worte klingen, Töne sprechen." Richard Strauss und die Oper. Symposium anlässlich der Richard-Strauss-Ausstellung im Theatermuseum Wien, 22.-23. Jänner 2015. Hg. von Christiane Mühlegger-Henhapel und Alexandra Steiner-Strauss. Wien 2015, S. 67-84.

  10. "Lieutenant Gustl" (1900). In: Schnitzler-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Hg. von Christoph Jürgensen, Wolfgang Lukas, Michael Scheffel. Stuttgart/Weimar 2014, S. 186-190 (Rezension auf Literaturkritik.de).

  11. "Ihrrweiss niehrrt, wahs sohlbe deute...". Lutz Seilers schwarzromantische Erzählung "Turksib". In: Deutsche Romantik. Transformation und Transgressionen. Hg. von Katerina Karakassi u.a. Frankfurt a.M. 2014, S. 193-205.

  12. Verwandlungen. In: "Die Frau ohne Schatten" von Richard Strauss. Programmbuch zur Neuinszenierung. Musikalische Leitung Kiril Petrentko. Hg. von der Bayerischen Staatsoper. Red. Miron Hakenbeck. München 2013, S. 50-61.

  13. Inszenierte Unordnung [zu Jeff Walls "A Sudden Gust of Wind"]. In: Katalog der Unordnung. Hg. von Helmuth Lethen/IFK Wien. Wien 2013, S. 127-131 (Preisträger des Titels "Die schönsten Bücher Österreichs", Jurybegründung).

  14. Mimetische Energie im Leuchtkasten. Jeff Walls "Mimic". In: Prometheische Kultur. Wo kommen unsere Energien her? Hg. von Claus Leggewie, Ursula Renner und Peter Risthaus. Paderborn 2013, S. 355-380 (zusammen mit Jenni Henke).

  15. Hesiod - Aischylos - Platon, Prometheus. In: Schlüsselwerke der Kulturwissenschaften. Hg. von Claus Leggewie u.a. Bielefeld 2012, S. 245-248.

  16. "Jetzt aber war der Mensch auch ein Tier geworden." Verwandlungsgeschichten um 1900. In: Die biologische Vorgeschichte des Menschen. Zu einem Schnittpunkt von Erzählordnung und Wissensformation. Hg. von Johannes F. Lehmann, Roland Borgards, Maximilian Bergengruen. Freiburg i.Br./Berlin/Wien 2012, S. 209-250 (leicht gekürzte Fassung von Nr. 18).

  17. Hugo von Hofmannsthal. In: Handbuch der Kunstzitate. Malerei, Skulptur, Fotografie in der deutschsprachigen Literatur der Moderne. Hg. von Konstanze Fliedl u.a. Bd. 1. Berlin/Boston 2011, S. 339-345 (Rezensionen in: Die Furche, 5.04.2012; ArtHist. Netzwerk für Kunstgeschichte in H-Net von Claus Zittel, 9.11.2012).

  18. "Jetzt aber war der Mensch auch ein Tier geworden." Verwandlungsgeschichten um 1900. In: Hofmannsthal-Jahrbuch zur europäischen Moderne 19, 2011, S. 357-399 (Rezensionen in: Freiburger Universitätsblätter, 197, 2012, S. 123-126; Badische Zeitung, 23.10.2012).

  19. August Strindbergs "Totenkopfschwärmer" (1896) und die offene Frage nach der Entstehung der "schönen Zierath" der Tiere. In: Darwin, die Evolution und die Wissenschaften. Hg. von Werner Ingensiep und Sabine Dittrich. Essen 2011, S. 201-227 (leicht veränderte Fassung von Nr. 28).

  20. Generationsdifferenz im Erziehungsdrama J.M.R. Lenzens "Hofmeister" (1774) und Frank Wedekinds "Frühlings Erwachen" (1891). In: Deutsche Viertelsjahrschrift für Literatur- und Geistesgeschichte 85, 2011, S. 47-84 (zusammen mit Heinrich Bosse; Rezension in der FAZ, 28.03.2011).

  21. Literarisches Verstehen. Einführung in das Themenheft. In: Der Deutschunterricht 62, Heft 4, 2010, S. 2-7 (zusammen mit Heinrich Bosse).

  22. Über die Ethik des Verstehens. Ein schriftliches Gespräch zwischen Heinrich Bosse, Ursula Renner und Klaus Weimar. In: Der Deutschunterricht 62, Heft 4, 2010, S. 14-25.

  23. Gerhard Rühm (*1939). In: Praktizierte Intermedialität. Deutsch-französische Porträts von Schiller bis Goscinny/Uderzo. Hg. von Fernand Hörner, Harald Neumeyer, Bernd Stiegler. Bielefeld 2010, S. 235-248.

  24. Das Erzählerkästchen. Zur "Portalfunktion" eines seltsamen Dings zwischen Chaos und Ordnung in Lutz Seilers Erzählung "Turksib". In: Konzepte von Chaos und Ordnung in Natur- und Geisteswissenschaften. Hg. von V. Ahamer u.a. Nizhniy Novgorod 2011, S. 377-389.

  25. Lassen sich Gedanken sagen? Mimesis der inneren Rede in Arthur Schnitzlers "Lieutenant Gustl". In: Die Grenzen des Sagbaren in der Literatur des 20. Jahrhunderts. Hg. von Sabine Schneider. Würzburg 2010, S. 31-52.

  26. Bildlektüre - Lektürebild. Zu Pablo Picassos "Deux personnages". In: Die lesende Frau. Hg. von Gabriela Signori. Wiesbaden 2009 (Wolfenbüttler Forschungen. 121), S. 415-438.

  27. Dokumentation eines Skandals. Arthur Schnitzlers "Lieutenant Gustl". In: Hofmannsthal-Jahrbuch zur europäischen Moderne 15, 2007, S. 33-216 (Ergänzung unter dem Titel "Lieutenant Gustl zittert vor den Folgen". Ein Nachtrag. In: Hofmannsthal-Jahrbuch zur europäischen Moderne 18, 2010, S. 139-142).

  28. Tiere als 'Photographen' der Dinge: August Strindbergs "Der Totenkopfschwärmer. Versuch in rationalem Mystizismus" (1896). In: Die Dinge und die Zeichen. Dimensionen des Realistischen in der Erzählliteratur des 19. Jahrhunderts. Für Helmut Pfotenhauer. Hg. von Sabine Schneider und Barbara Hunfeld. Würzburg 2008, S. 213-236.

  29. Die Inszenierung von 'Geschlecht' im Zeichen der Melancholie. Zu Hofmannsthals "Rosenkavalier" (2001). In: Hugo von Hofmannsthal. Neue Wege der Forschung. Hg. von Elsbeth Dangel-Pelloquin. Darmstadt 2007, S. 142-162 (gekürzte Fassung von Nr. 44; Rezension).

  30. Text-Bild-Meditationen über 'Zeit' in W.G. Sebalds "Austerlitz". In: Zeitlichkeit in Text und Bild. Hg. von Franziska Sick und Christoph Schöch. Heidelberg 2007, S. 113-134.

  31. Marsyas - Zeitschrift und Pathosformel des Expressionismus'. In: Häutung. Lesarten des Marsyas-Mythos. Hg. zusammen mit Manfred Schneider. München 2006, S. 293-322.

  32. "Konsul Sandberg" von Edvard Munch und der Blick der Subversion bei Günter Eich. In: Kunst im Text. Hg. von Konstanze Fliedl. Frankfurt a.M./Basel 2005, S. 111-130.

  33. Fundstücke - zu W.G. Sebalds "Austerlitz". In: Der Deutschunterricht. Heft 4 (Sehflächen lesen), 2005, S. 14-24.

  34. Schädel-Meditationen. Zur Kulturgeschichte eines Denkmodells. In: Biologie, Psychologie, Poetologie. Hg. zusammen mit Walburga Hülk. Würzburg 2005, S. 171-200.

  35. "Details sollten sein wie der Blitz bei Dickens" - Photopoetische Reflexe um 1900. In: Poetik der Evidenz: Herausforderung der Bilder in der Literatur um 1900. Hg. von Helmut Pfotenhauer, Wolfgang Riedel, Sabine Schneider. Würzburg 2005, S. 103-127.

  36. Wie entsteht ein Sündenbock? Grillparzers "Jüdin von Toledo". In: Essener11

    Unikate. Berichte aus der Forschung und Lehre. Nr. 22. 2003, S. 50-61.

  37. "Konsul Sandberg" von Edvard Munch und der Blick der Subversion bei Günter Eich. In: Die Kleine Form. Universität Essen. Ein Querschnitt aus den ersten acht Jahren. Hg. von Justus Cobet (Der Neue Scheinwerfer. Essener Blätter für Literatur und Kultur 3). Essen 2004, S. 71-83.

  38. Das Leiden definieren. Ilse Aichingers "Die größere Hoffnung". In: Jüdische Intellektuelle im 20. Jahrhundert. Hg. von Ariane Huml und Monika Rappenecker. Würzburg 2003, S. 207-222.

  39. Das Phantasma des 'Natürlichen'. Hofmannsthals Dialog mit der bildenden Kunst im Blick auf Ludwig von Hofmann. In: George-Jahrbuch 4. 2002/03, S. 163-194.

  40. Ein Setzkasten physiognomischer Lettern: Johannes Caspar Lavaters Bildarchiv. In: Inszenierungen in Schrift und Bild. Hg. von Gerhard Neumann und Claudia Öhlschläger. Bielefeld 2004 (Schrift und Bild in Bewegung, Bd. 7), S. 17-47.

  41. Eros, Melancholie und Medien: Goethes "Amor als Landschaftsmahler". In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts 2001, S. 1-29.

  42. Vom Lesen erzählen. Anton Reisers Initiation in die Bücherwelt. In: Diskrete Gebote. Festschrift für Heinrich Bosse. Hg. von Roland Borgards und Johannes Lehmann. Würzburg 2002, S. 131-162 (Rezension von Michael Niehaus in IASL-online).

  43. 'Für eine kleine kulturwissenschaftliche Literatur' (der Kommentare): Marie Herzfeld. In: Cultural Turn. Zur Geschichte der Kulturwissenschaften. Hg. von Lutz Musner u.a. Wien 2001, S. 111-133.

  44. Die Inszenierung von 'Geschlecht' im Zeichen der Melancholie. Zu Hofmannsthals "Rosenkavalier". In: Strauss - Hofmannsthal. Frauenbilder. Hg. von Ilija Dürhammer, Pia Janke. Wien 2001, S. 113-139.
  45. 'Reiseeindrücke der Seele'. In: Hugo von Hofmannsthal: Erzählungen. Stuttgart 2000, S. 411-439.

  46. 'Sprechen ist ein ungeheurer Kompromiß'. Hugo von Hofmannsthals Lustspiel "Der Schwierige". In: Hugo von Hofmannsthal: der Schwierige. Stuttgart 2000, S. 173-198.

  47. Am Anfang war Aristoteles. In: Literaturwissenschaft. Einführung in ein Sprachspiel. Hg. zusammen mit Heinrich Bosse. Freiburg 1999 (Rombach Grundkurs. 3), S. 17-29 (zusammen mit Heinrich Bosse).

  48. Margarete Susmann: Das lyrische Ich. In: Grundlagen der Literaturwissenschaft. Exemplarische Texte. Hg. von Bernhard J. Dotzler. Wien 1999, S. 221-228.

  49. "Blicke, Hände, Geschriebenes, Handschrift, Gedichte - es ist ja alles ungefähr dasselbe" - Der Briefwechsel zwischen Hugo von Hofmannsthal und Mechthilde von Lichnowsky. In: Hofmannsthal-Jahrbuch der europäischen Moderne 5 (Hg. zusammen mit Hartmut Cellbrot). 1997, S. 147-198 (Rezensionen in: Badische Zeitung, 3.06.1998; NZZ, 28.05.1998).

  50. Hugo von Hofmannsthal: Das Junge Skandinavien von Ola Hanson. Ein unbekannter Aufsatz Hofmannsthals. Mitgeteilt von Ursula Renner und Hans-Georg Schede. In: Hofmannsthal-Jahrbuch der europäischen Moderne 4, 1996, S. 11-22.

  51. Hugo von Hofmannsthal - Julius Meier-Graefe: Briefwechsel. Hg. von Ursula Renner. In: Hofmannsthal-Jahrbuch der europäischen Moderne 4, 1996, S. 67-167 (Einleitungsaufsatz S. 67-79).

  52. Allegorie Frau - "Screenwoman". Eine Collage aus Texten Hofmannsthals. In: Elektra. Programmheft der Salzburger Festspiele 1996. Salzburg 1996, S. 29-36.

  53. Lou Andreas-Salomé (1861-1937) - "Nicht nur Wissen, sondern ein Stück Leben". In: Frauen in den Kulturwissenschaften. Von Lou Andreas-Salomé bis Hannah Arendt. Hg. von Barbara Hahn. München 1994, S. 26-43; 282-294.

  54. "Zwei Verherrlichungen der Stadt Venedig". Ein Aufsatzfragment Hofmannsthals über D'Annunzio. In: Hofmannsthal-Jahrbuch der europäischen Moderne 2, 1994, S. 7-20.

  55. "Die Tiefe muß man verstecken - Wo? An der Oberfläche". Allegorisierung als Verfahren der Moderne in Hofmannsthals "Glück am Weg". In: Austriaca 37, 1993, S. 253-265.

  56. Ein Denkmal wird beerdigt - "Die Büste des Kaisers" von Joseph Roth. In: Verschwiegenes Ich. Vom Un-Ausdrücklichen in autobiographischen Texten. Hg. von Bärbel Götz u.a. Pfaffenweiler 1993, S. 125-146.

  57. Germanistik: Verbesserung der Lehre. In: Freiburger Uni-Magazin 5, 1992, S. 20 (Bericht über die Zentralvorlesung "Grundwissen Literatur"; zusammen mit Heinrich Bosse).

  58. Hofmannsthals "Jedermann". In: Neue Zürcher Zeitung (Beilage Literatur und Kunst), 10.01.1992, S. 31f. (Fernausgabe; gekürzte Fassung von Nr. 59).

  59. Hofmmansthals "Jedermann". Die "Allegorie des Dieners Mammon" zwischen Tradition und Moderne. In: Welttheater, Mysterienspiel, Rituelles Theater. "Vom Himmel durch die Welt zur Hölle". Hg. von Peter Csobádi u.a. Salzburg 1992, S. 435-448.

  60. Lemberg ohne Lenin. Deutsche Kulturwoche in der Ukraine. Freiburg 1991 (Maschr.).

  61. Das "Erlebnis des Sehens". Hofmannsthals produktive Rezeption bildender Kunst. In: Hugo von Hofmannsthal. Begegnungen mit deutschen Zeitgenossen. Hg. zusammen mit G. Bärbel Schmid. Würzburg 1991, S. 285-305.

  62. Pavillons, Glashäuser und Seitenwege. Topos und Vision des Paradiesgartens bei Saar, Hofmannsthal und Heinrich Mann. In: Recherches Germaniques 20, 1990, S. 123-140.

  63. "...aus einem fürchterlichen Zweifel an der Welt herausgeboren" - Hugo von Hofmannsthal über Vincent van Gogh. In: Neue Zürcher Zeitung 173 (Beilage Literatur und Kunst), 28./29.07.1990, S. 58.

  64. "Le penseur et le génie" - Hugo von Hofmannsthal und Auguste Rodin. In: Neue Zürcher Zeitung 131 (Beilage Literatur und Kunst), 9./10.06.1990, S. 67f. (frz. Übersetzung im Auftrag des Musée Rodin, Paris, Dezember 1991).

  65. Meine ersten acht Tage mit dem PC... . In: PM Computerheft Januar/Februar 1989, S. 22f.

  66. Mona Lisa - Das "Rätsel Weib" als "Frauenpahntom des Mannes" im Fin de Siècle. In: Lulu, Lilith, Mona Lisa. Frauenbilder der Jahrhundertwende. Hg. von Irmgard Roebling. Pfaffenweiler 1989, S. 139-159 (erweiterte Fassung von 67).

  67. Leopold Adrian über Hugo von Hofmannsthal. Auszüge aus seinen Tagebüchern. In: Hofmannsthal-Blätter 35/36, 1987, S. 3-49.

  68. "... so hübsch, so niedlich, zum Wahnsinnigwerden". Ein literarischer Rundgang durch Freiburg. In: Badische Zeitung, 5./6.09.1987, S. 5.

  69. Mona Lisa - zum Frauenphantom des Mannes um 1900. In: Anschlaege. Magazin für Kunst und Kultur 8, 1987, S. 4-7.

  70. Der Augen Blick - Kunstrezeption und Fensterschau bei Hofmannsthal. In: Phantasie und Deutung. Psychologisches Verstehen von Literatur und Film. Frederick Wyatt zum 75. Geburtstag. Hg. zusammen mit Wolfram Mauser, Walter Schönau. Würzburg 1986, S. 138-151.

  71. "Das schöne Gedicht auf den Vogel ...". Anmerkungen zu Hofmannsthals Rezeption Walt Whitmans. In: Hofmannsthal-Blätter 33, 1986, S. 3-25.

  72. "... dass auf einem gesunden Selbstgefühl das ganze Dasein ruht ...". Opposition gegen die Vaterwelt und Suche nach dem wahren Selbst in Hofmannthals "Andreas"-Fragment. In: Hofmannsthal-Forschung 8, 1985, S. 233-262.

  73. HB-Kunstführer 4: Südschwarzwald. Hamburg 1983, darin die Artikel:
    - Die mittelalterlichen Wandmalereien im Markgräflerland
    - Museen in Freiburg
    - Martin Schongauer und Hans Baldung Grien

  74. "Eine wirklich verläßliche geistige Ordnung"? Robert Musils Verhältnis zu Bibliotheken und Bibliothekaren. In: Musil-Forum 9, 1983, S. 150-172 (auch in: Inter Folia Fructus. Helmut Knufmann zum 50. Geburtstag. Hg. von Albert Raffelt. Freiburg 1982, S. 73-89).

zurück zur Übersicht

III. Herausgeberschaft regelmäßig oder fortgesetzt erscheinender Publikationen

  1. Reihe 'Cultura'. Rombach-Verlag Freiburg (Hg. zusammen mit Gabriele Brandstetter und Günter Schnitzler; seit Herbst 1998).

  2. Hofmannsthal-Jahrbuch1ff. Im Auftrag der Hofmannsthal-Gesellschaft (Hg. zusammen mit Maximillian Bergengruen [ab 2012], Alexander Honold [ab 2017], Gerhard Neumann, Günter Schnitzler und Gotthart Wunberg) Freiburg 1993ff.

zurück zur Übersicht


IV. Rezensionen und Besprechungen

  1. "Ich hätte Millionen haben können ...". "John Gabriel Borgmann" von Henrik Ibsen in Thomas Ostermeiers Berliner schaubühnen-Inszenierung bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen. In: Theater über Tage. Jahrbuch für das Theater im Ruhrgebiet 2009. Münster 2010, S. 328-334.

  2. Nymphen, Nixen und Mänaden. Sexualität und Erotik in der Kunst im Wien der Jahrhundertwende. In: Basler Zeitung (Sonderdruck zur Ausstellung "Wien 1900" in der Fondation Beyeler, Basel). 26. September 2010, S. 13.

  3. Der Künstler als Kunstwerk. Selbstporträts vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Hg. von Ulrich Pfisterer und Valeska von Rosen. Reclam: Stuttgart 2005, in: Perspicuitas. Internet-Periodicum für mediävistische Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft, hg. von Rüdiger Brandt, Jürgen Fröhlich, Kurt Otto Seidel.

  4. Der Choleriker liebt die Ecken. Johann Caspar Lavater und die Physiognomik: Eine bleibende Turbulenz in der Wissensordnung. In: FAZ, 10.2.1999, S. N6.

  5. Dass. in: Kunsthistoriker aktuell. Mitteilungen des österreichischhttps://www.uni-due.de/kleine-form/renner-henke.phpen Kunsthistorikerverbandes 16, 1999, S. 9. (leicht erweiterte Fassung von 6)

  6. Er macht die leere Luft beengend - Lauter webende Kräfte: Hugo von Hofmannsthal und Stefan George [zu Jens Rieckmann: Hugo von Hofmannsthal und Stefan George. Tübingen/Basel 1997]. In: FAZ 27.6.1998, S. 42.

  7. Verdrehte Augen. Der Symbolist Ola Hansson himmelte den Erdenbürger Nietzsche an (Rezension von Ola Hansson: Nietzsche. Regensburg 1997). In: FAZ, 8.8.1997, Nr. 182, S. 35.

  8. Hermann Bahr. Tagebücher, Skizzenbücher, Notizhefte. Bd. 1. 1885-1890. Hg. von Moritz Csáky. Bearbeitet von Lottelis Moser und Helene Zand. Wien u.a. 1994. In: Freiburger Universitätsblätter 126, 1994, S. 76ff.

  9. Waltraud Wiethölter: Hofmannsthal oder Die Geometrie des Subjekts. Psychostrukturelle und ikonographische Studien zum Prosawerk. Tübingen 1990 (= Studien zur deutschen Literatur. Bd. 106). In: Arbitrium 2, 1993, S. 220-224.

  10. Rodin - Eros und Kreativität. In: Art Position 4, Nr. 18, 1992, S. 22f. (gekürzte Fassung in: Freiburger Universitätsblätter 116, 1992, S. 111ff.)

  11. Ernst Mach, Werk und Wirkung. Hg. von Rudolf Haller und Friedrich Stadler. Wien 1988. In: Freiburger Universitätsblätter 114, Dez. 1991, S. 120f.

  12. Bernhard Kleinschmidt: Die "gemeinsame Sendung". Kunstpublizistik der Wiener Jahrhundertwende. Frankfurt u.a.1989. In: Freiburger Universitätsblätter 110, Dezember 1990, S. 141f.

  13. Klaus Döhmer: Merkwürdige Leute. Bibliothek und Bibliothekar in der schönen Literatur. In: Bibliothek. Forschung und Praxis 8, 1984, S. 140ff.

zurück zur Übersicht


V. Übersetzung

  1. Frederick Wyatt: Zur Themenwahl in der Literatur: Gefahren und Gewinne. Ein Vergleich von André Gides "Der Immoralist" und Thomas Manns "Der Tod in Venedig". In: Freiburger literaturpsychologische Gespräche 3. Hg. von Johannes Cremerius u. a. Frankfurt, Bern, New York 1984, 113-144. (aus dem Englischen)

zurück zur Übersicht


VI. Online-Texte

Bitte nach der gedruckten Fassung (s. Publikationen) zitieren.

  1. Schädel-Meditationen. Zur Kulturgeschichte eines Denkmodells. In: Biologie, Psychologie, Poetologie. Hg. von Walburga Hülk und Ursula Renner. Würzburg 2005, S. 171-200.

  2. "Details sollten sein wie der Blitz bei Dickens" - Photopoetische Reflexe um 1900. In: Poetik der Evidenz Die Herausforderung der Bilder in der Literatur um 1900. Hg. von Helmut Pfotenhauer, Wolfgang Riedel und Sabine Schneider. Würzburg 2005, S. 103-127.

  3. Wie entsteht ein Sündenbock? Grillparzers „Jüdin von Toledo“. In: Essener Unikate. Berichte aus Forschung und Lehre. Nr. 21, 2003, S. 50-61.

  4. Das Leiden definieren. Ilse Aichingers „Die größere Hoffnung“. In: Jüdische Intellektuelle im 20. Jahrhundert. Hg. von Ariane Huml und Rappenecker. Würzburg 2003, S. 207-222.

  5. Vom Lesen erzählen. Anton Reisers Initiation in die Bücherwelt. In: Diskrete Gebote. FS für Heinrich Bosse. Hg. von Roland Borgards und Johannes Lehmann, Würzburg 2002, S. 131-162.

  6. Eros, Melancholie und Medien: Goethes "Amor als Landschaftsmahler". In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts 2001, S. 1-29.

  7. "Die Zauberschrift der Bilder". Bildende Kunst in Hofmannsthals Texten. Freiburg 2000 (Reihe Litterae. Bd. 55) 582 S. (zugl. Habilitationsschrift Freiburg 1995) [Inhaltsverzeichnis und Einleitung]

zurück zur Übersicht


VII. Buch-Ankündigungen

  1. Hugo von Hofmannsthal/ Alfred Roller/ Richard Strauss: Briefwechsel. Hg. zusammen mit Christiane Mühlegger-Henhapel und Alexandra Steiner-Strauss unter Mitarbeit von Nicoletta Giacon.

    zurück zur Übersicht

zuletzt bearbeitet am 04.12.2017